Qualitat

Ein Team von Experten führt täglich bei jeder Grießlieferung, die bei Pastificio Guido Ferrara einlangt und bei jedem einzelnen produzierten Teigwarenposten zahlreiche analytische, chemische, physikalische und Sichtkontrollen durch, um unseren Kunden ein sicheres und qualitativ hochwertiges Produkt zu liefern.

Weil unser oberstes Gebot die vollkommene Zufriedenheit unserer Kunden ist, werden die Rohstoffe erst weiterverarbeitet, wenn sie alle unsere strengen Kontrollen positiv durchlaufen haben, und es wird das Endprodukt erst abgepackt, wenn es unseren Ansprüchen genügt und die mit unseren Kunden vereinbarten Standards erfüllt.

Controllo Qualità - Pastificio Guido Ferrara - Nola (NA)

qualita3

LEBENSMITTELSICHERHEIT

Es war für uns keine Belastung oder großer Aufwand unser Unternehmen nach den strengsten Standards für Lebensmittelsicherheit zu zertifizieren, vielmehr war es eine natürliche Entwicklung, die sich aus unserer Arbeitsweise ergeben hat, bei der wir täglich in jedem einzelnen Schritt des Produktionsprozesses alle Anforderungen an ein sicheres Produkt erfüllen: vom Einkauf der Rohstoffe bis zum Zeitpunkt, zu dem unser Produkt auf dem Teller unserer Kunden landet.

Qualitätsarbeit? Stellt für uns keinen Kostenfaktor, sondern einen Wert dar, außerdem wissen wir nicht, wie wir sonst arbeiten sollten…

Qualitätszertifikat

ifsIFS (International Food Standard)

IFS (International Food Standard)

Der IFS Standard entstand 2000 nach dem britischen Vorbild für die Auswahl von Zulieferern (BRC). Er wurde von einer Arbeitsgruppe entwickelt, an der sich heute die wichtigsten deutschen und französischen Vertriebsunternehmen beteiligen. Trotz einiger Unterschiede verfolgt der IFS ein gemeinsames Ziel: die vollständige Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften und des Verbraucherschutzes.

brcBRC (British Retail Consortium)

BRC (British Retail Consortium)

Mit der Zielsetzung eines gemeinsamen Referenzrahmens für die Bewertung von Lieferanten entstand 1998 der BRC Technical Standard for Retailer Branded Food Products (6. Fassung vom 6. Juli 2011). Er wurde vom British Retail Consortium entwickelt und regelt Gesundheit, Hygiene und Sicherheit von Agrar- und Lebensmittelprodukten. Bis heute stellt er eines der wichtigsten Instrumente zur Bewertung von Zulieferern von Eigenmarken dar, aber auch einen Bezugsrahmen für “Best Practises” in der Lebensmittelbranche, an dem viele Akteure der Nahrungsmittelherstellung ihre Bewertungsprogramme und Programme zur Auswahl von Lieferanten orientieren. Das BRC-Schema bietet sich an um Einzelhändlern zu helfen, ihre gesetzlichen Verpflichtungen und Verbraucherschutzverpflichtungen vollständig zu erfüllen. Es stellt sicher, dass Zulieferer von Markenprodukten Mindestanforderungen und klar festgelegte Standards einhalten, im Einzelnen:
• spezifische Strukturen im Produktionsumfeld
• Vorgaben zu Produkten und Verfahren
• Verhaltensvorschriften für das Personal

Logo n° 4UNI 11381: 2010

UNI 11381: 2010

Das bei Pastificio Ferrara in Zusammenarbeit mit externen Fachleuten auf diesem Gebiet eingeführte Insekten-Überwachungssystem erfüllt die neue Norm UNI 11381, die vom Fachausschuss der Agrarindustrie ausgearbeitet wurde und Methoden für die Entwicklung und Einführung von Insekten-Überwachungssystemen in der Lebensmittelindustrie festlegt.

Logo n° 3UNI EN ISO 9001: 2008

UNI EN ISO 9001: 2008

Die Norm spezifiziert die Qualitätsanforderungen an das Managementsystem eines Unternehmens, das: a) beweisen muss, dass es in der Lage ist, ein Produkt zu liefern, das den Kundenanforderungen und gesetzlichen Normen genügt; b) die Kundenzufriedenheit durch Anwendung des Systems erhöhen möchte, einschließlich der Verfahren zur ständigen Verbesserung des Systems selbst und Sicherstellung der Einhaltung der Kundenanforderungen und der gesetzlichen Normen.

Logo n° 2UNI EN ISO 22005: 2007

UNI EN ISO 22005: 2007

Pastificio Ferrara verwendet ein zugelassenes, internes
Traceability-System, das den Fluss der eingekauften Materialien mit den an die Kunden versandten Produkten mithilfe der Erfassung von Postencodes der Produkte während des Produktionsprozesses abgleicht. Die Funktionsweise des von uns verwendeten Traceability-Systems ist nach der EU-Norm UNI EN ISO 22005 zertifiziert: 2007, normiert die Grundlagen und Mindestvoraussetzungen für die Entwicklung von Traceability-Systemen und ihren Einsatz.

Logo n° 1ISO 22000: 2005

ISO 22000: 2005

Die Lebensmittelsicherheit hängt von den zum Verbrauchszeitpunkt beim Produkt vorhandenen Gefahren ab (Annahme des Kunden). Da zu jedem Zeitpunkt der Nahrungsmittel-Verarbeitungskette eine Gefahr für die Lebensmittelsicherheit auftreten kann, ist es äußerst wichtig den gesamten Prozess entsprechend zu überwachen; daher kann die Lebensmittelsicherheit nur durch gemeinsame Bemühungen aller an der Herstellung beteiligten Parteien gewährleistet werden.
Unter diesem Blickwinkel spezifiziert die Norm ISO 22000 die Erfordernisse für ein Management-System, das die Lebensmittelsicherheit gewährleistet und folgende Schlüsselelemente, die gemeinhin zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit über den gesamten Nahrungsmittel-Verarbeitungsprozess bis hin zum Endverbraucher, anerkannt sind:
• interaktive Kommunikation
• Systemmanagement
• Katalog von Grundvoraussetzungen
• Haccp-Prinzipien

Die Norm ISO 22000 vereint die Prinzipien des Haccp-Systems (das vom Unternehmen bereits entwickelt und zertifiziert wurde) und die von der Commissione del Codex Alimentarius entwickelten Anwendungsphasen. Ihre einer Prüfung unterliegenden Anforderungen sind das Bindeglied zwischen dem Haccp-Plan mit dem Katalog von Grundvoraussetzungen Eine Gefahreneinschätzung ist der Schlüssel zu einem effizienten Nahrungsmittelsicherheitssystem, weil der Einsatz eines solchen Systems bei der Organisation der erforderlichen Kenntnisse zum Einsatz einer möglichst effektiven Kombination von Kontrollmechanismen hilfreich ist. Die Norm verlangt, dass alle möglicherweise bei der Lebensmittelverarbeitung auftretenden Gefahren benannt und bewertet werden, einschließlich jener, die sich aus der Art der eingesetzten Verfahren und verwendeten Strukturen ergeben.

PrintZertifizierten Bio

BIOZERTIFIKAT

Pastificio Guido Ferrara verwendet ausschließlich Grieß, der aus heimischem, biologisch angebautem, das heißt unter Einsatz von natürlichen Ackerbaumethoden erzeugtem, Weizen gewonnen wird. Es wird ein BIOLOGISCHES produkt hergestellt, das das Ökosystem und die Umwelt schont und nach den Normen der EG-VO 834/2007 und der EG-VO 889/2008 und den nachfolgenden Änderungen und Ergänzungen zertifiziert ist.

Comments are closed.

footcol1
footcol2